Kategorie: Wandern

De laatste dag

So schnell gehts…heute ist schon unser letzter Tag hier am Erkemederstrand in Holland. Jetzt wo ich so langsam mit der Sprache klarkomme…..ach quatsch…das wird für mich immer ein Buch mit sieben Siegeln sein. Für den letzten Tag hat uns der Herr des Hauses noch eine schöne Wanderung rausgesucht. Los ging’s zu Fuß in der Nähe der Stadt Lelystad, und das Gebiet nennt sich Oostvaardersveld. Im Besucherzentrum dort fanden heute die „Vogeltage“ statt, viele Stände mit Anbietern für Ferngläsern und Outdoorequipment. Ein netter Herr der dort als Ansprechpartner dient hat wohl erstmal unsere planlosen Blick gesehen als das „Hundeverboten-Schild“ vor uns...

Wanderung bei Garderen im Schovenhorst

Eine gemütliche Wanderung mit rund 10 km stand heute auf dem Programm. Das Wetter war perfekt dafür…nicht zu warm und nicht zu windig……also los gehts. Geparkt wurde auf dem Parkplatz von „Veluws Zandsculpturenfestijn“….aber dazu später mehr. Der Parkplatz ist mitten zwischen Bäumen und in den Bäumen hängen Affen..so wie es sich gehört. Der etwas andere Parkplatz eben. Aber erstmal war ja unsere Runde in den Wald geplant. Wieder mal eine tolle Vegetation…..schöne breite Wege ….viele Bodendecker…..tolle Farben und ganz andere Gerüche als daheim im Wald. Man kommt dort an vielen Grundstücken vorbei wo im Wald kleine und größere Häuser stehen...

Nationalpark und neue Erkenntnisse

Ein neuer Tag in Holland. Trocken und mit viel blauem Himmel, was hier nicht immer heißt das es nicht auf einmal regnen könnte….. Hier noch ein Pano von uns Hübschen und unserem mobilen Zuhause. Den Vormittag haben wir mit Gassi und Frühstücken und ein bisschen lernen verbracht. Ich muß schon sagen, so aufm Deich lernt es sich wirklich hervorragend. Wenn ich das noch ein paar mal wiederhole bin ich wenn ich heim komme wieder ein Stückchen schlauer…..also so der Plan 🙂 Am Nachmittag ging’s dann noch in den Nationalpark: De Hoge Veluwe National Park. Riesen groß und beschrieben mit tollen...

Falkensteinrunde links- und rechtsrum & Besuch von Freunden

Heute….schon der letzte ganze Tag in Inzell…*schnief*..wie schnell schon wieder die Zeit vergangen ist….aber wir freuen uns darüber hier ein paar tolle Tage verbracht zu haben. Und als krönenden Abschluß besuchen uns wieder unsere lieben Freunde aus Minga. In der Früh gings erstmal eine Hunderunde um den Falkenstein. Geparkt wurde direkt bei der Eislaufarena und dann rechts der Beschilderung entlang. Der erste Teil geht durch nen Wald mit ner 15%Steigung…….dann gehts ein kleines Stück direkt neben der Straße entlang…..das war aber dann schon das Negativste an der ganzen Runde die ansonsten einfach nur fantastisch ist. Erstmal wieder ein Stück Waldweg...

Rossfeld Panoramastraße mit dem Auto erklommen ….und Berchtesgarden unsicher gemacht

Heute gings zur Rossfeld Panoramastraße…klingt ja schon mal sehr interessant…und eine „Freikarte“ für die Mautstraße hatten wir mit der Inzellkarte übergeben bekommen. Also gings nach einer sehr regenreichen Nacht mit viel Donner und Geplätscher und nach einem leckeren Frühstück Richtung Berchtesgarden. Gleich dahinter startet dann die Panoramastraße die wirklich einiges zu bieten hat. Nach ein paar Kurven hatte man schon die erste Aussicht und diese wurde von Kurve zu Kurve immer nur noch besser. Obwohl es heute doch sehr wolkig war, war es doch spektakulär wenn man so weit blicken kann. An der Obersten Stelle gab es dann doch tatsächlich...

Da isser ja wieder…der Herr Regen…..dachten schon er kommt diesmal gar ned

Aber erstmal …bevor der Herr Regen uns mal wieder beim Camping besuchen kommt ….sind wir eine obligatorische Runde um den Frillensee gelaufen….weils dort auch einfach so schee ist. Am Parkplatz angekommen waren wir erstmal leicht entsetzt über die vielen Autos die schon am Vormittag dort geparkt haben. ABER……nachdem es dort gefühlt 100 Wanderwege gibt hat es sich super verlaufen und wir sind nur ein paar Menschen begegnet. Was wir bei den letzten Malen irgendwie auch ignoriert oder vielleicht auch verdrängt haben ist, dass es den kompletten Weg zum See hinter immer bergauf geht, also ned dramatisch….aber schon immer ansteigend….. 🙂...

Welcome Back….Camping Lindlbauer in Inzell

Da haben wir uns entschieden einfach noch ein paar Tage mit dem Wohni wegzufahren…und weils ja ned immer die ewige weite Anreise sein muß haben wir uns das schöne Inzell ausgesucht…wo wir uns ja schon auskennen….einer der ersten Campingplätze den wir damals mit unserem neu erworbenen Wohni besucht haben….dort wo wir uns immer wieder wohl fühlen. Heute bei der Abfahrt haben wir noch gesagt: Zum Lindlbauer zu fahren ist a bisserl wie heim kommen……da isses einfach schee. Gesagt getan….heute früh mal schwups die wupps die Sachen gepackt, in den Wohnwagen befördert, die Hunde in den Kofferraum befördert und ab ging...

Wunderbares Frankenland

….immer wieder faszinierend…..das Wetter war ja nicht so prickelnd für die Tage des Aufenthalts vorhergesagt…..und jetzt….sind wir den ganzen Tag draußen unterwegs, heute früh sogar ganz ohne Nebel sondern direkt mit Sonnenschein. Tagsüber teilweise sogar die Jacken ausgezogen. Nur am Abend ist es so kalt das wir uns in die Wohnwagen zurückziehen. Aber jetzt erstmal alles von Anfang. Nach dem Frühstück haben sich die Eltern von Matthias angekündigt die nur eine Stunde entfernt wohnen. Wir haben noch eine gemütliche Zeit vor den Wohnwägen verbracht und sind dann zum Mittagessen in die Innenstadt von Volkach gelaufen. Ziel war das Lokal in...

Zweiter Tag…..beginnt mit dem „Nebel des Grauens“

In Italien wußten wir nicht wie wir teilweise die Hitze "überleben" sollen…und hier…..nicht mal zwei Wochen später schlafen wir im Wohnwagen mit Heizung, ich hatte Socken und einen Schal in der Nacht an…und bei der morgendlichen Runde mit den Fellnasen wars neblig und klamm. Egal…..das gehört eben zum "real camper life" ……das macht es ja grad so toll….weil man alles so hautnah mitbekommt. Nach dem Frühstück, das jede Familie in ihrem eigenen Wohnwagen eingenommen hat (draußen wars einfach zu kalt *brrrrr*) sind wir erstmal wieder eine Runde in die Stadt um uns nach einer neuen Jacke für Elmar umsehen wollten....

Wie schnell zwei Wochen vorbei sein können

Ratzifatzi gingen die letzten zwei Wochen für uns in Italien vorbei, wir haben viel erlebt und das Wetter genossen. Die Abreise haben wir bei Samstag belassen…um dem großen Heimreiseverkehr am Sonntag aus dem Weg zu gehen. Bevor wir abgefahren sind, wollten wir jedoch noch das nahegelegene Werk Colle delle benne erklimmen. Natürlich auch mit dem Hintergrund dass die Hunde für die Rückreise müdegelaufen sind und so im Auto schlafen können. Und wir haben es, wie bei schon allen anderen Ausflügen, nicht bereut hochgelaufen zu sein. Wir sind direkt vom Campingplatz losgelaufen. Es ging mal wieder nur bergauf…….irgendwie aber klar wenn...