Ruhiger Urlaubstag

Heute stand ein ruhiger Urlaubstag an.
Von unserem Freund haben sich die Eltern angemeldet, da sie nicht allzu weit entfernt wohnen.
Auf dem Plan stand, dass wir Mittags zusammen Essen gehen und zwar ins „Hinterhöfle“, wo wir vor zwei Jahren schonmal zusammen waren.

Tolle Lokal wo man gemütlich sitzen kann.
Und es gab natürlich immer noch die WasabiErbsen.


Im Anschluß gabs neben der gleich nebenanliegenden Eisdiele noch ein Dessert. SchokoMinze und Vanille….einfach der Wahnsinn.
Aber alle anderen waren auch begeistert von den Sorten die sie gewählt haben.
Danach ging es direkt wieder zurück zu den Wohnwagen um dort ein bisschen zu entspannen und den selbstgebackenen mitgebrachten Kuchen zu genießen.

Ja … und so unspektakulär ging der Tag dann weiter.
Rumgelegen, Kiko ein bisschen kürzer geschnitten, die Männer sind noch zu ner kleinen Weinprobe nach Escherndorf und das wars auch schon.

Abends noch bisschen Brotzeit gemacht, kurze Gassirunde gedreht und die nahenden Wolken beobachtet.

Der mit Wasserlinsen übersäte Bach ist direkt hinter der Hecke vom Campingplatz.
Und wisst ihr wer da wohnt?
……. Uuuuuuunzählige Frösche.
Und was machen Frösche?
…… Richtig…… QUAKEN !!!!
In ner gewissen Weise ja ganz nett und idyllisch…aber zwischendurch konnte das auch schon ganz schön nerven… vor allem wenn man nachts das Fenster offen hatte, weil der Wohni wie ne Mikrowelle aufgeheizt war. Also …. lieber schwitzen und schlafen als wach den Fröschen zuhören.

Tja…und dann wurde es doch noch aufregend bei dem sehr unspektakulären Tag.
Unwetterwarnung !!!
Und da kam tatsächlich was Dickes auf uns zu.

Aktuell sitzen wir im wackelnden Wohnwagen, beobachten unsere Markise und hoffen das die Bodenanker halten. Also ist wieder Daumendrücken angesagt das nix kaputt geht und wir morgen noch einen schönen wirklich allerletzten Urlaubstag haben.
Sonntag früh wird zusammengepackt und dann gehts wieder nach Hause.