Peinlich berührt in Rotterdam :-/

28. August 2014 Aus Von elmar

So oder so ähnlich könnte ein Filmtitel heißen eines schlechten Hollywoodfilmes. Aber der Reihe nach. Kurzentschlossen traten wir die Reise nach Rotterdam an. Die dann doch etwas langwieriger wurde. Überall darf man nur 60 oder 80 km/h fahren. Ziemlich zermürbend. Aber die Holländer an sich sind ziemlich relaxt. Die fahren eher noch langsamer. Als deutscher Autofahrer ziemlich anstrengend 🙂

In Rotterdam gleich mal die Tourist Info angesteuert. Meine Frage: „Wo können wir historische Plätze sehen?“. Der Informant: „Kuckt mal Fotos hinter euch“. Mehr sagte er nicht. Dort mussten wir sehen das die Deutschen bei einem Luftangriff im 2. Weltkrieg mal eben die Stadt komplett (!) nieder gemacht haben.

Somit ist Rotterdam eine junge Stadt mit sehr interessanten Gebäuden. Ein Augenschmaus für unseren Freund Hr. ExilJETI. Aber eine Fußgängerzone haben die. Da läufst ewig.

Wir suchten noch ein paar Geocaches und sahen uns einige architektonische Highlights an. Anschließend fuhren wir noch den Hafen entlang. Fast zwanzig Kilometer, dann sind wir Richtung Campingplatz zurück.

Wir haben vorgenommen uns in Zukunft vorab zu informieren 😀

Heute ist unser letzter Tag. Gerade sind wir noch etwas geradelt und nun heißt es relaxen am Platz. Hoffen wir das das Vorzelt bald abtrocknet damit wir es abbauen können.

Für die Heimreise haben wir zwei Varianten. Entweder 800 km heimbolzen oder zwei Zwischenübernachtungen in Koblenz. Das entscheiden wir morgen spontan.

Bis bald, die *ElMar*s