Ein Rundweg bei Lanzino

….und das ganz ohne See….ihr könnt euch vorstellen….die Hunde waren entsetzt.
Auto wurde direkt in Lanzino auf nem öffentlichen Parkplatz abgestellt und schon gings los……tadaaa…..wer errät es…..NATÜRLICH bergauf ­čÖé Dann erstmal links abbiegen und den mit Steinmauern begrenzten Weg entlanggelaufen. Solche Steinmauern haben unseren Weg des Öfteren gesäumt.
Bei der nächsten Abbiegung nach rechts die Überraschung…….die Italiener stehen drauf Waldwege mit Kunst aufzupeppen…und ich sags euch…i like it. Bin schon am überlegen wo man bei uns überall etwas integrieren könnte und welche Künstler man hierfür vielleicht ins Boot holen kann. Oder wer von euch hat Lust mal kreative zu werden? Einfach bei mir melden.

Vorbei an etlichen Kunstobjekten war unser Ziel erstmal die Panoramaaussicht auf 1270 Meter, leider wars etwas diesig daher war keine allzuweite Fernsicht möglich. Aber der Weg hat sich trotzdem gelohnt.

Danach mußten wir wieder ein Stückchen bergab bevor wir die Abzweigung zum geplanten Rundweg genommen haben.

Hier gings mal wieder über Stock und Stein, wären nicht so viele Schilder gestanden wäre ich davon ausgegangen, dass wir nicht auf dem richtigen Weg sind.
Auf Grund des Themas "Bär" in den letzten Tagen wars mir diesmal etwas mulmig durch den Wald zu laufen, vor allem weil wir kaum Leute getroffen haben. Was macht man denn wenn man einen Bär im Wald trifft? Schreien? Flach auf den Boden legen und sich tot stellen? Hmm…und selbst wenn wir das so machen würden….wären immer noch die zwei Fellnasen die vermutlich unter kompletter Selbstüberschätzung leiden würden und einen Angriff starten….und tadaaaa….bringen alle Maßnahmen nix die wir Zweibeiner unternehmen.

Irgendwann sind wir wieder auf einem offiziell wirkenden Weg gelandet und dann auch schon am nächsten Steckenabschnitt angelangt. Der Soldatenfriedhof. Immer wieder bewegend sich in so einem Gelände aufzuhalten. 748 Soldaten wurden dort im ersten Weltkrieg bestattet.
Da sich das Wetter verschlechter hat konnten wir uns dort nich allzu lange aufhalten sondern mußten den Rückweg zum Auto antreten.

Soeben haben wir beschlossen das wir es morgen mal etwas ruhiger angehen lassen, damit wir Freitag nochmal den Monte Trient versuchen können. Also ist morgen wohl Baden im See angesagt, vielleicht schaff ich es ja noch ein Standup Paddleboard auszuleihen und eine Runde auf dem See zu drehen.