Aus Slowenien wird Holland.

Weil man beim campen so herrlich spontan sein kann haben wir mal das Wetter in das geplante Slowenien beobachtet und waren dann frustriert weil die Vorhersage so bescheiden ausfiel.

Aber da wir ja Urlaub haben und auf jeden Fall wegfahren wollen haben wir mal in alle Richtungen geschaut und uns dann Final für Holland entschieden. Nicht bis hoch direkt ans Meer sondern die Wahl fiel auf den Erkemederstrand in der Nähe von Nijkerk (wie auch immer man das aussprechen soll 😉 )
Der Erkemederstrand ist dafür bekannt für Hundehalter ein Traumplatz zu sein und hat sogar ein paar Tage vor unserer Anreise hierfür eine Auszeichnung erhalten.

Und nachdem wir dieses mal ganz mutig waren haben wir nicht mal reserviert sondern sind einfach mal auf Gut Glück gefahren.

Bei der Hochfahrt am Mittwoch war erst geplant in der Nähe von Afferden beim „Camping Roland“ einen Zwischenstop zu machen (jaja ich weiß…..ist ja nimma weit bis zum Finalen Ziel) …..aber weil wir ja immer noch so herrlich spontan sind haben wir auch das über den Haufen geworfen und sind nach einer kurzen Rücksprache mit dem Frauchchen von Kiko (der lieben Anja mit Larcy) auf dem WOMO-Stellplatz in Xanten gelandet. Was für ein tolles Städtchen und ich hab leider vergessen hiervon Fotos zu machen *menno*…….aber lang waren wir ja auch nicht dort. Um 17 Uhr angekommen, kurz das nötigeste aufgebaut und ne Runde mit den Hunden gedreht die 8 Stunden brav im Kofferraum geschlafen haben. Dann noch flott beim Griechen eingekehrt und was schnabuliert und danach noch der Anja und Bernd mit Larcy und Oskar einen Besuch abgestattet.

Am nächsten Tag ging es nach Duisburg. 1. Ziel war der Zoo Zajak …..Europas größter Zoohändler. Im Internet gehen die Meinungen über den Laden stark auseinander…also wollten wir uns selbst mal ein Bild davon machen. Also auf jeden Fall hat der ALLES da was es auf dem Tiermarkt irgendwie gibt…..ein Riesen Geschäft und Ausstattung für alle möglichen Tierchen. Allerdings hat es mich persönlich stark gestört was alles für Tiere dort angeboten werden müssen. Vom Affen bis hin zum Erdmännchen, Hühner, sämtliche Reptilien , Vögel, Katzen und zu guter letzt auch noch Hunde. Ich finds nicht gut…..da kann ich nix dran gut finden wie das da drin läuft und dazu kommt noch das ich sogar kurz den Inhaber zu Gesicht bekommen habe und der Herr einfach nur unsympathisch ist. Ich mag es einfach nicht Tiere als „Ware“ zu sehen….vor nichts halt zu machen…..den Überblick zu verlieren oder einfach am Schluß sogar größenwahnsinnig zu werden. Aber das ist meine persönliche Meinung, jeder muß selbst entscheiden was er für gut befindet und wo einfach eine Grenzen überschritten wird.

Danach ging’s zum Landschaftspark Duisburg. War uns vorher schon ein Begriff, aber da wir noch nie in der Nähe waren haben wir das alles noch nie live zu Gesicht bekommen sondern kannten es nur von Berichten und Fotos. Wow…einfach nur toll….spektakulär das alles mal zu sehen, neben den großen Installationen zu stehen. Zu sehen wie die Natur sich alles Stück für Stück wieder zurückerobert. Hier könnt ihr euch mit den Fotos selbst ein Bild davon machen und wer mal in der Nähe ist sollte einfach mal vorbeifahren. Das Parken sowie die Besichtigung ist kostenfrei.

Im Anschluß ging’s dann zurück zum Platz, schnell alles zusammenpacken und noch mal eben die Bremsbacken der Anti-Schlingerkupplung wechseln und dann ging auch schon weiter Richtung Holland und dem finalen Ziel.

Kurz nach vier dann angekommen, einen Stellplatz klar gemacht.

Lustig war, dass wir im Vorfeld dank einer Facebookgruppe „Camping mit Hund“ schon mit einem Camper Kontakt hatten der seit Samstag hier ist. Waren also immer auf dem aktuellen Stand, er hat uns einen tollen Bereich ausgesucht wo wir versuchen sollen einen freien Platz zu bekommen. Und tadaaaa….es hat geklappt..wir stehen eine Reihe weiter….aber gleich direkt in der Nähe vom Hundestrand. Kleines Manko des Platzes….alles sehr erdig…..bedeutet wir müssen morgen kurz los und uns endlich einen Vorzeltteppich kaufen damit der Wohnwagen innen am Schluß nicht aussieht wie ein Blumenbeet….ohne Blumen….also nur Erde 😉

Und von unserem Camperfreund werden wir auch noch ein paar Tipps für Ausflüge bekommen weil die hier schon öfter waren und quasi schon Hollandprofis sind. Wir freuen uns auf ein paar tolle Tage hier im Land der Tulpen und des Käses…und der Sprache die man irgendwie nicht ableiten kann …geschweige den flüssig lesen kann.