Anreise nach Drage bei Hamburg 

17. Juli 2016 Aus Von maren

Da hats doch glatt einen wunderschön mit viel Mühe verfassten Beitrag einfach nicht veröffentlicht und dann auch noch einfach gelöscht *tztz* also versuche ich jetzt den Tag unserer Anreise nach Drage nochmal Revue passieren zu lassen.

Der Anbau war nach dem Frühstück schnell erledigt….Sind ja quasi schon alte Hasen 🐰beim Camping. Der erste Teil der Fahrt lief super gut…..Alles frei und dann auch noch ohne Lkws und dann nahm das Grauen seinen Lauf…..Es stockte.🚐🚌🚕🚙🚕🚙🚗🏍…Dann lief es wieder….Dann stockte es wieder….Dann lief es wieder…..Sehr nervig und hat uns doch leider etwas an Zeit gekostet.

Dann endlich auf dem Platz „Camping Land an der Elbe“ angekommen waren wir erstmal reichlich irritiert…..Hier war die Anmeldung und üüüber den Deich drüber liegt dann der eigentliche Stellplatz und da ist es auch noch so das es keine Parzellen gibt sondern jeder sich da hinstellen kann wo es ihm passt….Sehr unkonventionell aber irgendwie hat das auch was…..irgendwie fühlt man sich nicht so reglementiert und einfach freier.

Sobald alles stand gab es erstmal eine ausgiebige Gassirunde damit die Vierbeiner auch ihre müden Glieder bewegt bekommen.

Bei dem Spaziergang haben wir ein Café entdeckt wo die Stühle und Bänke einfach oben auf den Deich gestellt wurden. Sowas liebe ich…einfach mal was anders…Leider waren aber alle Plätze belegt…..egal…Allein der Anblick war schon eine Wohltat.