Tag des Grauens ;-)

Was für eine Nacht und der Tag erst. Aber mal der Reihenfolge nach. Wie zuletzt geschrieben haben wir am Abend noch gegrillt. Im lost Camp. Und dann begann das Grauen das bis heute anhielt. Gegen 20 Uhr kam ein Gewitter auf wie ich es so noch nicht kannte. Kein Wind. 50 Liter Regen pro Quadratmeter pro Stunde. Das ganze ging bis drei Uhr Nachts. Und ich tat so kein Auge zu. Die ersten Zelter verließen dadurch fluchtartig das Veranstaltungsgelände. Wie froh waren wir um unseren trockenen Wohnwagen. Am nächsten Morgen zeigte sich das ganze Ausmaß des Unwetters. Alles Matsche. Ok....