Zweiter Tag…..beginnt mit dem „Nebel des Grauens“

In Italien wußten wir nicht wie wir teilweise die Hitze "überleben" sollen…und hier…..nicht mal zwei Wochen später schlafen wir im Wohnwagen mit Heizung, ich hatte Socken und einen Schal in der Nacht an…und bei der morgendlichen Runde mit den Fellnasen wars neblig und klamm. Egal…..das gehört eben zum "real camper life" ……das macht es ja grad so toll….weil man alles so hautnah mitbekommt. Nach dem Frühstück, das jede Familie in ihrem eigenen Wohnwagen eingenommen hat (draußen wars einfach zu kalt *brrrrr*) sind wir erstmal wieder eine Runde in die Stadt um uns nach einer neuen Jacke für Elmar umsehen wollten....